Verein Zu-Flucht:

Im Dezember 2014 sind wir gefragt worden, ob wir syrischen Flüchtlingen Deutschunterricht geben wollen. Und so ist einiges in Bewegung gekommen ...

Asylrealität:

„Welche sozialen Leistungen erhalten eigentlich Asylsuchende?“. Diese und ähnliche, oft gestellte Fragen, werden hier beantwortet.

 

(KOST-NIX)-LADEN

für Einkauf und Spendenabgabe:

Hamerlingstraße 8

(Nähe Unionkreuzung)

4020 Linz

Termine und weitere Infos hier



Benefiz-Lesung & Performance JAD TURJMAN

Am 23. Oktober 2020 wird Jad Turjman, ein aus Damaskus zu uns Geflüchteter, aus seinem in deutscher Sprache verfassten Buch „Wenn der Jasmin auswandert“ lesen, in dem er berührend aber auch humorvoll seine Flucht aus Syrien nach Österreich schildert. Das Buch erschien 2019 und ist auf Deutsch geschrieben.

 

Jad Turjman ist 1989 geboren, studierte englischsprachige Literatur und war in der Stadtverwaltung in Damaskus tätig. Da er nicht bereit war, in dem dort herrschenden Krieg zu kämpfen, der nicht seiner war, auf Mensch zu schießen und zu töten, entschied er sich 2014, seine geliebte Heimatstadt zu verlassen. Fünf Schutzengel haben ihn auf seinem Weg begleitet, betont er darin.

In Mattsee blüht der Jasmin nun wieder. Jad Turjman ist nicht nur als Autor unterwegs. Er tritt als Stand-Up-Comdian und Poetryslammer auf, kümmert sich insbesondere über das Projekt „Heroes“ um junge Migranten. Sein Sprachtalent, seine Fähigkeit mit Literatur umzugehen und dabei seine persönlich tragische Geschichte gleichzeitig mit Humor zu erzählen, zeichnet sein Buch aus.


CORONAHINWEIS: Coronabedingt sind für diesen Abend nur 100 Personen zugelassen. Wir bitten euch aus diesem Grund euch bald wegen der Kartenreservierung zu melden/mailden. Außerdem müssen wir euch darauf hinweisen, dass wir eine Anwesenheitsliste führen und wir daher eure Mailadresse speichern müssen für den Fall, dass Corona-Probleme auftreten.

Kartenbestellungen: info@zu-flucht.at, 0699 12257855


Benefiz-Nachtwanderung mit dem "Nachtwächter zu Lintze"

Die Benefiz-Nachtwächterführung am 18. September 2020 war ein voller Erfolg. Wir mussten leider wegen der beschränkten TeilnehmerInnenzahl etliche Interessierte abweisen. Die Teilnehmenden waren durch die Bank amüsiert bis begeistert von den Ausführungen von Herrn Liegl. Besten Dank an dieser Stelle an Herrn Liegl, dem Nachtwächter zu Lintze, für die Benefiz-Nachtwanderung.



Benefizkabarett mit Hader, Lainer & Putscher, Sarsam und Schreiner

2020 gibt es den Verein Zu-Flucht 5 Jahre, und wir finden, das gehört, auch wenn es noch so traurig ist, dass unser Verein überhaupt notwendig geworden ist und noch immer notwendig ist, gebührend gefeiert.

Das finden auch einige Künstler aus der Kabarettszene, und deshalb unterstützen sie unsere Arbeit für und mit Geflüchteten. Sie schenken uns einen Benefizkabarettabend.

 

Bitte die Karten bestellen auf oeticket.com oder per Mail bei Barbara Mitterndorfer-Ehrenfellner

 

Wir freuen uns natürlich, wenn wir euch alle am 2. März 2020 in der Kürnberghalle in Leonding sehen würden!!!



Schwimmkurs für Frauen

Verein Zu-Flucht in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz

 

Der Verein Zu-Flucht bietet in Kooperation mit der Privaten Pädagogischen Hochschule in Linz Schwimmkurse für interessierte Frauen an, die aus ihrer Heimat flüchten müssten. Da das Schwimmen bei den Frauen ein sehr beliebter Sport ist, freut es uns sehr, dass wir wieder Termine bekommen haben, wo wir Schwimmkurse anbieten können und das Schwimmbad exklusiv für die Frauen geöffnet ist. Bei diesen Kursen können bis zu 24 Frauen schwimmen lernen. Eine geprüfte Schwimmlehrerin wird dabei sein, und die Aufsicht übernehmen.

 

Weiters startet im Herbst – auch in Kooperation mit der Privaten Pädagogischen Hochschule – ein Schwimmkurs für geflüchtete Männer, wo ebenfalls ein geprüfter Schwimmlehrer die Aufsicht übernehmen wird.



Benefizkabarett 2019:

Es war ein wunderbarer Abend im Posthof!

Berni Wagner, Christoph Fritz, Didi Sommer und BlöZinger haben uns ein Benefizkabarett geschenkt.

Mit vielen Nummern haben sie das Publikum begeistert.

Wir bedanken uns bei:

- den Kabarettisten

- dem Posthofteam

- dem Posthofbeisl für die Bierspende

- Tom Mesic für die tollen Bilder

- den beiden Sponsorgen blp GeoServices und 

X-Net IT-Dienstleister und Netzwerkbetreuer

- und allen HelferInnen vom Verein Zu-Flucht.

 

Da wir nächstes Jahr unser 5-jähriges Bestehen feiern, dürfen wir euch einen ganz besonderen Benefizabend versprechen. Ihr könnt euch schon den 2. März 2020 dafür reservieren.


Benefizlesung "VORWIEGEND HEITER"

am Sonntag, 3. März 2019 um 18 Uhr

im griechischen Restaurant Orpheus im Nordico

 

Es lasen Werner Striek und Gerhard Strohofer humoristische Texte von H. C. Artmann über Otto Schenk bis zu Josef Weinheber. Die musikalische Umrahmung besorgte Michaela Beltaief auf dem Akkordeon.



Satirischer Advent

am Samstag, 2. Dezember 2018 um 18 Uhr

im Orpheus (Grieche im Nordico)

 

Wie schon in den letzten Jahren schenkte uns Werner Striek wieder einen „Satirischen Advent“. Heuer hatte er dazu Markus Gahleitner eingeladen, der gemeinsam mit ihm den Abend literarisch gestaltete.

Für den entsprechend vorweihnachtlichen musikalischen Rahmen hat das Soxophonensemble MIA 4 gesorgt.

Die Veranstaltung begann um 18 Uhr pünktlich, es empfahl sich daher, schon ein halbes Stündchen früher zu kommen, damit man den Abend nicht im Stehen verbringen musste. Die Veranstaltung war in den vergangenen Jahren immer ausverkauft.  


Auch in Linz ist Donnerstag

Als im Flüchtlingsbetreuungsbereich tätiger Verein spüren wir in der Arbeit mit AsylwerberInnen und Asylberechtigten tagtäglich die negativen Auswirkungen der schwarz-türkis-blauen Regierung. Deutschkurse werden nicht mehr gefördert, Lehrlinge werden von ihren Arbeitsplätzen wie Straftäter abgeführt und abgeschoben, Asylberechtigten wird der Zugang zu geförderten Wohnungen nicht gewährt, die ihnen genehmigte Bedarfsorientierte Mindestsicherung ist zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel. Organisationen, die Menschen helfen, werden als Verbrecher behandelt und müssen sich vor Gericht für ihre Menschlichkeit verantworten. Wer hätte bis vor kurzem geglaubt, dass das auch in Österreich möglich ist! 

  

Auch wir stehen auf für

  • Menschlichkeit in der Gesellschaft und in der Politik  
  • eine solidarische Gesellschaft 
  • eine lebendige Demokratie 
  • Vielfalt in der Gesellschaft 

und gehen gemeinsam mit vielen anderen auf die Straße.

 

Am 13. Dezember findet wieder eine Demonstration zu dieser Problematik statt. Treffpunkt ist um 18 Uhr im Schillerpark. Nehmt eure Musikinstrumente, Schilder, Banner und Fahnen mit.

Gemeinsam wollen wir mit diesem bunten Protest ein lautstarkes Signal setzen – für alle Menschen, die hier leben und gegen die aktuelle Regierungspolitik!

Weitere Infos: www.in-linz-ist-donnerstag.at

 


KUNST OHNE GRENZEN

Kunstausstellung von geflüchteten Frauen

 vom 13. 9. bis 8. 11. 2018 im Kulturverein Strandgut.

 

Frauen aus Afghanistan, dem Irak und Syrien stellten Arbeiten aus,

die sie im Rahmen eines zweiteiligen Kunstworkshops 2017/2018 geschaffen haben.

Den Workshop haben Katharina Brandl, Daniela Antretter und Karin Seyer geleitet.

Zur Ausstellungseröffnung am 13. 9. 2018 hat Frau Stadträtin Regina Fechter gesprochen,

den musikalischen Rahmen hat Gunnar Rachbauer mit Gitarre und Gesang gestaltet.

 

Ein Team vom dorftv hat die Vernissage gefilmt: https://www.dorftv.at/video/30056

Ein herzliches Dankeschön an dorftv, Soraya Akbari, Mohsen & Rahmy

für euren Beitrag zu diesem gelungenen Abend!  


Benefizkabarett: Blonder Engel

Es war ein wunderbarer Abend am 25. September 2018 im ausverkauften Saal der Arbeiterkammer OÖ in Linz! Der Blonde Engel hat uns ein Benefizkabarett geschenkt. Mit vielen neuen Nummern hat er das Publikum begeistert. 

Wir bedanken uns bei:

– Felix alias Blonder Engel

– Elfi Sonnberger, Sonja Fröhlich und dem Team der Arbeiterkammer

– Peter Guschlbauer für den guten Ton

– Tom Mesic für die tollen Bilder

– unserem Buffetteam, das den weiten Weg aus Syrien, Afghanistan und dem Irak nicht gescheut hat um unsere Gäste zu bekochen

– und allen HelferInnen vom Verein Zu-Flucht.

Und wir versprechen euch – für nächstes Jahr im Herbst planen wir wieder ein Kabarett.


Zufällig Helfer

Barbara und Kurt Mitterndorfer waren bei Radio FRO zum Interview. 

Zufällig helfen und wie geht es dann weiter. Wie gehen wir mit Situationen um, die einfach entstehen und schaffen wir alles auf die Reihe zu bringen. Aber sicherlich!

Das Interview führte Erich Tomandl. Johannes Mayerbrugger hat die Sendung gefilmt.

Das gesamte Interview gibt es nachzuschauen und nachzuhören:

https://www.fro.at/zufaellig-helfer/